Vita


Johannes Fritsche studiert Gesang bei Prof. Ulrike Sonntag an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und schloss seinen Bachelor mit Auszeichnung ab. Seit dem Sommersemester 2018 studiert er an der Opernschule Stuttgart.

Er trat mit dem Freiburger Barockorchester, der Württembergischen Philharmonie, den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben, dem Knabenchor Capella Vocalis Reutlingen, dem Stuttgarter KammerorchesterLa Banda, der Philharmonie Baden-Baden und der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker auf. Zuletzt sang er u.a. J. S. Bachs Weihnachtsoratorium und Johannes-Passion, Rossinis Petite messe solennelle sowie Händels Messiah.

Weitere Impulse holte er sich bei Meisterkursen mit Brigitte Fassbaender, Michael Volle, Bo Skovhus, Margreet Honig, Malcolm Walker, Hartmut Höll, Daniel Fueter, Thomas Seyboldt, Anne Le Bozec, Jan Philip Schulze, Willy Decker, Claus Guth, dem Calmus-Ensemble und den King’s Singers.

Im Sommer 2016 sang er die Hauptrolle des Anders Jonsson in der Weltpremiere der Oper W-The truth beyond von F. Sixten in Tübingen und Ystad (Schweden). Im Wilhelma Theater Stuttgart war er 2017 in Puccinis Gianni Schicchi (Notaio/Spinelloccio) sowie in Händels Rodelinda (Garibaldo) zu hören. In der Region Stuttgart sang er Cavalieris Rappresentatione di Anima et di Corpo (Corpo), Jommellis Il cacciatore deluso (Gianfiore) und Mozarts Le nozze di Figaro (Figaro). 2018 sang er bei der Oper am See die Rolle des Leporello in Mozarts Oper Don Giovanni. Im Januar 2019 debütierte er als Guglielmo am Wilhelma Theater Stuttgart in Così fan tutte unter der musikalischen Leitung von Richard Wien und der Regie von Olivier Tambosi. Bei den Osterfestspielen Baden-Baden war er 2019 in der Uraufführung der Oper Clara von V. Bond als Robert Schumann zu hören.

Mit dem Ensemble Encore  gewann er 2017 den amarcord Sonderpreis beim 10. Internationalen A Cappella Wettbewerb in Leipzig, sowie den ZÜBLIN-Kulturpreis.

Johannes Fritsche ist Stipendiat der Christel-Guthörle-Stiftung Reutlingen, der Yehudi-Menuhin-Stiftung „Live Music Now“ und der Richard Wagner Stipendienstiftung 2017.

Termine



November 2019

17NovUhrzeit folgtG. Rossini: Petite Messe solennelle

24Nov19:00J.S. Bach: BWV 27 "Wer weiss, wie nahe mir mein Ende?"Kantatengottesdienst

30Nov18:00J.S. Bach: Weihnachtsoratorium Teil I-III

Dezember 2019

15Dez16:30J. S. Bach: BWV 140 "Wachet auf, ruft uns die Stimme"mit den Domsingknaben Rottenburg

26Dez17:00J. S. Bach: Weihnachtsoratoriummit dem Knabenchor Capella Vocalis Reutlingen

Januar 2020

31JanUhrzeit folgtO. Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsorals Herr Fluth (31.1.-18.2. genaue Termine folgen)

März 2020

07Mär20:00Motette Tübingenmit dem Ensemble Encore

20Mär19:00Bach:vokal BWV 131, 150, 182mit dem solistenensemble stimmkunst und Kay Johannsen

Juni 2020

26JunUhrzeit folgtF. M. Bartholdy: Elias

Juli 2020

26JulUhrzeit folgtL. v. Beethoven: 9. Sinfonie

November 2020

22NovUhrzeit folgtJ. Brahms: Ein deutsches Requiem